Thomas Sommeregger überquerte schon die Golden Gate Bridge in San Francisco beim US Half Marathon und lief mit Jetlag durch den Central Park von New York. Einzig und allein nach Hawaii haben es Thomas‘ Laufschuhe noch nicht geschafft, um den „Udo Jürgens Triathlon“ auf seiner Bucketlist endlich abhaken zu können. Warum er beim Speed Project mitmacht, obwohl die Strecke von L.A. nach Las Vegas und nicht nach Honolulu führt, und warum auch Songs von Elvis Presley auf seiner ganz persönlichen Lauf-Playlist zu finden sind, das finden wir hier im Blog – hoffentlich – gleich heraus.

The Speed Project = Reise + Abenteuer hoch zwei

Thomas‘ Distanz ist der Halbmarathon. Seit einigen Jahren hat er es sich zum Hobby gemacht, das Angenehme (Laufen) mit dem Angenehmen (Reisen) zu verbinden. Daher kombiniert er seine Marathonsonntage am liebsten mit Urlaubsreisen – egal ob es ihn dabei ins historische Zentrum Wiens, in den Hafen von Palma oder an den Strand von Malibu führt.

Thomas Central Park NYPD

Schneller als die Polizei erlaubt?

„Was machst du eigentlich zu Ostern nächstes Jahr?“, blinkte ein kleines Chatfenster von Captain Klaus irgendwann im Oktober 2017 auf Thomas‘ Notebook auf. Ein paar Zeilen später war es klar, dass Thomas das Team Austria komplett machen würde. Warum er zugesagt hat? Das weiß er bis heute noch nicht so genau.

Facebook Chat Klaus-Thomas

Wie alles begann…

„Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball.“ – Marathoni-Spruch

Sicher war seine Vorliebe für USA-Reisen, insbesondere nach Kalifornien, eine der Entscheidungsgrundlagen. Vielleicht auch der besondere Mix aus dem Bekannten und Ungewissen, weil er sowohl L.A. als auch Las Vegas schon bei vorherigen Urlaubsreisen besucht hat. Nur war er bisher auf der Strecke dazwischen noch nie so verrückt war, den bequem klimatisieren SUV-Leihwagen gegen Laufschuhe einzutauschen.

Thomas Sommeregger – Malibu Half Marathon 2017

Malibu Half Marathon

Viva Las Vegas!

Praktisch, dass Thomas damit den „Sightseeing-Stress“ vor Ort komplett beiseite lassen kann. Stattdessen wird er – wenn er nicht gerade auf der Strecke ist – lieber den Blog und den Instagram-Account von unserem Team Austria up-to-date halten. Er freut sich auf das einmalige Abenteuer The Speed Project 4.0 und hat sich vorgenommen, beim Zieleinlauf noch so viel Power zu haben, um –  frei nach Elvis – ein kurzes „Viva Las Vegas!“ anzustimmen…

Thomas lebt und arbeitet in Salzburg. Er ist Digital Marketing Professional, Lehrbeauftragter für Performance Marketing und Google Certified Trainer.